Dr. med. Bernhard Räpple, Arzt in 85221 Dachau








Aufgrund der Corona-Infektionen führen wir in der Praxis Impfungen gegen das Corona- / SARS-Cov-2-Virus durch. Wir verimpfen ausschließlich BionTech-Impfstoff (Comirnaty) als Erst- und Zweitimpfungen und als Boosterimpfungen.

Besondere Maßnahmen und Informationen unserer Praxis im Zusammenhang mit Corona / Covid-19 (Stand Juni 2022):

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Corona-Virus-Epidemie gelten in unseren Praxisräumen in Übereinstimmung mit der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) folgende Bestimmungen:
  • Bei grippeähnlichen Symptomen nicht die Praxis betreten, sondern zuerst telefonisch oder per E-Mail (info@dr-raepple.de) Kontakt mit uns aufnehmen,
  • Gleiches gilt, wenn Sie in den letzten 2 Wochen Kontakt zu einer nachweislich Corona-Virus-infizierten Person hatten.
  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu allen anderen Personen ist einzuhalten,
  • Eine "FFP2-Maske" oder eine Maske mit mindestens gleichwertigem genormtem Standard (KN95-Maske oder N95-Maske) muss während des gesamten Aufenthaltes in der Praxis getragen werden. Bitte achten Sie auf korrekten Sitz der Maske!
Abnahme von Coronavirus SARS-CoV-2 Abstrichen für PCR bzw. Schnelltests: Patienten müssen sich aus Sicherheitsgründen zuvor telefonisch anmelden (08131-83600) und am Termin vor der Praxis warten.
Für Covid-19 Impfungen (Comirnaty von BionTech/Pfizer) bitte telefonisch unter 08131-83600 anmelden.
Jetzt auch Impfungen von Kindern gegen Covid-19. Bitte unbedingt anmelden per Telefon (08131-83600) oder Email (info@dr-raepple.de).
Überweisungen und Rezepte können telefonisch oder per Email (info@dr-raepple.de) bestellt und dann zugeschickt werden. Nach persönlicher Rücksprache mit dem Arzt können Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungen aktuell telefonisch angefordert werden.


Wir empfehlen folgenden Personengruppen eine Impfung gegen Gürtelrose:
  • Erwachsenen im Alter von über 50 Jahren
  • Erwachsenen im Alter von 18 Jahren und älter mit erhöhtem Risiko für Herpes Zoster

Die Erkrankung kann schwierig und langwierig sein. Zudem profitieren gegen Gürtelrose Geimpfte offensichtlich bei einer Corona-Infektion: Studien mit über 250.000 Teilnehmern haben in den letzten 18 Monaten gezeigt, dass Personen, die gegen Corona und Gürtelrose geimpft waren, eine um 30% geringere Komplikationsrate hatten.









Dr. med. Bernhard Räpple • Praktischer Arzt, Hausarzt, Betriebsmedizin • Gröbmühlstr. 38 • 85221 Dachau
Impressum